Gramazio Kohler Research
News
About
Team
Lehre
Forschung
Publikationen
Offene Stellen
Kontakt
Jammed Architectural Structures
On-site Robotic Construction
Mesh Mould Metal
Robotic Lightweight Structures
Complex Timber Structures
Robotic Fabrication Laboratory
Spatial Wire Cutting
Mobile Robotic Tiling
Das Sequenzielle Dach
Robotic Integral Attachment
Software Environments
Aerial Construction
Rock Print
Smart Dynamic Casting
Topologie-Optimierung
Iridescence Print
Robotic Foldings
Mesh Mould
Acoustic Bricks
TailorCrete
BrickDesign
Echord
Flight Assembled Architecture
Die endlose Wand
Stratifications
FlexBrick
The Catenary Pavilion
Additive Fabrikation
Pike Loop
Raumakustik
Architonic Concept Space
Structural Oscillations
R-O-B
Superwood
Weingut Gantenbein
Die finale Installation im ETH  Hauptgebaeude.
Die finale Installation im ETH  Hauptgebaeude.
Impression von der Vernissage der FCL Ausstellung am 24.9.2014 in der ETH Haupthalle.

Impression von der Vernissage der FCL Ausstellung am 24.9.2014 in der ETH Haupthalle.
Foto von dem inneren Atrium der Struktur.

Die finale Installation im ETH  Hauptgebaeude.
Robotic Foldings, SEC Singapore ETH Centre, 2014
Installation an der SEC FCL Ausstellung „Research, Outcomes and Prospects“
Im Rahmen der SEC Future Cities Laboratory Konferenz/Ausstellung „Research, Outcomes and Prospects“ zeigt die Professur eine einzigartige robotergebaute architektonische Installation. Das Projekt schliesst direkt an das in Singapur durchgeführte Design Research Studio „Design of Robotic Fabricated High Rises“ an. Gezeigt wird die automatisierte Assemblierung einer grossmassstäblichen Hochhausstruktur aus einer Vielzahl von generischen Papierelementen. Der digitale Entwurf basiert auf ineinander verschlungenen Gebäudesträngen die sich zu einer ondulierten Gesamtstruktur mit jeweils räumlich differenzierten Wohneinheiten formieren. Für die physische Realisierung greift ein Industrieroboter jeweils einzelne Papierstreifen und führt diese an einer Schneidevorrichtung entlang. Im Anschluss werden die individuell zugeschnittenen Elemente mit Klebstoff versehen, dann maschinell gefaltet und innerhalb der bereits erbauten Struktur präzise positioniert. Für das resultierende Exponat im Massstab 1:50 wurden insgesamt 3.643 unterschiedliche Elemente assembliert.

Ausgestellt bis 9. November 2014 im Hauptgebäude der ETH Zürich.

Credits:
Gramazio Kohler Research, ETH Zürich

Mitarbeiter: Raffael Petrovic (project lead), Michael Budig, Sebastian Ernst, David Jenny, Orkun Kasap, Fanni Rea Müller, Andreas Thoma

Copyright 2016, Gramazio Kohler Research, ETH Zurich, Switzerland
Gramazio Kohler Research
Professur für Architektur und Digitale Fabrikation
ETH Zürich HIB E 43
Stefano-Franscini Platz 1 / CH-8093 Zürich

+41 44 633 49 06
+41 44 633 11 71