Gramazio Kohler Research
News
Lehre
Forschung
Projekte
Publikationen
About
Team
Offene Stellen
Kontakt
Fabio Gramazio
Matthias Kohler
Petrus Aejmelaeus-Lindström
Aleksandra Anna Apolinarska
Inés Ariza
Oliver Bucklin
Gonzalo Casas
Kunaljit Chadha
Carlotta Daro
Tanja de Almeida Pereira
Selen Ercan Jenny
Jonas Furrer
Alessandra Gabaglio
Aurèle L. Gheyselinck
Jonas Haldemann
Halima Hassan
Matthias Helmreich
Ananya Kango
Chen Kasirer
Joseph Kenny
Fei Li
Jesús Medina Ibáñez
Francesco Milano
Daniela Mitterberger
Alexandra Moisi
Sarah Schneider
Gereon Siévi
Eliott Sounigo
Aikaterini Toumpektsi
Ping-Hsun Tsai
Lauren Vasey
Achilleas Xydis
Carlotta Darò ist derzeit wissenschaftliche Gastwissenschaftlerin bei Gramazio Kohler Research. Sie arbeitet dort an einer Geschichte der immersiven Modellierungstechniken. Sie studierte Kunstgeschichte an der Universität Rom La Sapienza und der Universität Paris I Panthéon-Sorbonne, wo sie auch promovierte. Sie war Gastwissenschaftlerin am Canadian Center for Architecture und Andrew Mellon Postdoctoral Fellow an der McGill University. Im Jahr 2012 wurde sie zur Dozentin (Maître de conférence) an der Ecole nationale supérieure d'architecture Paris Malaquais ernannt und im Jahr 2020 habilitierte sie sich an der Universität Paris Est.
Carlotta Daròs Forschung liegt an der Schnittstelle zwischen Architektur, Kunst, Klangtechnologien und Medien. Sie hat in verschiedenen Zeitschriften veröffentlicht, darunter The Journal of Architecture, AAFiles, gta papers und die Zeitschrift für Kunstgeschichte. Sie ist die Autorin von Avant-gardes sonores en architecture (2013), Les Murs du son, le Poème électronique au Pavillon Philips (2015) und Paysage de lignes, esthétique et télécommunication (2022, englische Übersetzung 2024 bei MIT Press) Sie arbeitete in verschiedenen musealen Institutionen, wie dem Centre Pompidou, dem Museo Pecci, dem Mamco oder dem Palazzo Fabroni und war als Kuratorin verschiedener Ausstellungen, wie Moteur, Action, Forme : Bruther architects (2021), LC8/8 l’exposition de “Le Corbusier” de la maison de la culture de Grenoble, 2018–1968, (2018), Art, Architecture, Utopie en Toscane, 1960–70 (2002). Carlotta Darò ist Co-Kuratorin des Klanglabors Radio Utopia im Französischen Pavillon der diesjährigen Architekturbiennale in Venedig und hat die Publikation des französischen Beitrages verantwortet.
Copyright 2023, Gramazio Kohler Research, ETH Zurich, Switzerland
Gramazio Kohler Research
Professur für Architektur und Digitale Fabrikation
ETH Zürich HIB E 43
Stefano-Franscini Platz 1 / CH-8093 Zürich

+41 44 633 49 06
Follow us on:
Vimeo | Instagram