Gramazio Kohler Research
News
About
Team
Lehre
Forschung
Publikationen
Offene Stellen
Kontakt
MAS Architektur und Digitale Fabrikation
Force-adaptive Wire Cutting
Spatial Extrusions 2
Spatial Extrusions
Graded Structures 2
Graded Structures
Robotic Wire Cutting Summerschool
Spatial Wire Cutting
Extruded Structures
Remote Material Deposition Installation
Remote Material Deposition
Depth Modulations 2
Design of Robotic Fabricated High Rises 2
Depth Modulations
Complex Timber Structures 2
Complex Timber Structures 1
Robotic Metal Aggregations
Shifted Frames 2
Design of Robotic Fabricated High Rises 1
Shifted Frames 1
Spatial Aggregations 2
Spatial Aggregations 1
Robotic Clay Molding
Die fragile Struktur 2
Die fragile Struktur 1
Prozedurale Landschaften 2
Prozedurale Landschaften 1
SW_Curved Folding
Die Verzahnung 2
Die Verzahnung 1
Das sequentielle Tragwerk 2
Das sequentielle Tragwerk 1
Explicit Bricks
Die programmierte Säule 2
Die programmierte Säule 1
Freilicht Theater
Voxels 2
Voxels 1
Der aufgestapelte Pavilion
Die Wandöffnung 2
Die Wandöffnung 1
Die sequenzielle Wand 2
Die sequenzielle Wand 1
Akustik
Der Schaum
Die fraktale Wand
Bauzaun
Die aufgelöste Wand
Domoterra Lounge
Die perforierte Wand 2
Die perforierte Wand 1
Die programmierte Wand
Das schiefe Loch





Das sequentielle Tragwerk 2, ETH Zürich, 2010
Wahlfacharbeit
Die Erkenntnisse des Wahlfaches "Das sequentielle Tragwerk" wurden im Rahmen eines 4 wöchigen Workshops zu einer selbstragenden temporären Installation im Aussenraum der ETH Zürich weiterentwickelt. Die Aufgabe umfasste den Entwurf einer begehbaren Installation zur Verschattung einer stark sonnenexponierten Terrasse. Studien von physischen Hängekettenmodellen und deren digitale Simulation bildeten die Grundlage zur iterativen Formfindung der Struktur. Die Struktur besteht aus 26 einzelnen digital fabrizierten Modulen, welche vor Ort zu 11 Bögen zusammengesetzt und manuell aufgerichtet wurden. Die Stapelung der Latten zu einem diagonalen Gitter erlaubt die Lastabtragung in mehreren Richtungen und unterstützt die Schalenwirkung der Gesamtstruktur. Das parametrische Tragwerkssystem reagiert auf lokale statische Anforderungen durch eine Anpassung der statischen Höhe. Durch eine zusätzliche Verdrehung und variable Längenänderung der Latten wurde auf die lokale Ausrichtung der Sonneneinstrahlung reagiert und die Verschattungswirkung gezielt gesteuert.
Der Kurs wurde unterrichtet in in Zusammenarbeit mit der BLOCK Research Group - Assistenzprofessur für Tragkonstruktion Philippe Block.

Credits:
Gramazio Kohler Research, ETH Zürich

In Zusammenarbeit mit: BLOCK Research Group - Assistenzprofessur für Tragkonstruktion Philippe Block
Mitarbeiter: Michael Knauß (Projektleitung), Ralph Bärtschi, Michael Lyrenmann, Matthias Rippmann, Maria Vrontissi
Studenten: Jonas Epper, Sofia Georgakopoulou, Matthew Huber , Benz Hubler, Jessica Knobloch, Teresa McWalters, Maria Vrontissi
Sponsoren: Collano AG

Copyright 2016, Gramazio Kohler Research, ETH Zurich, Switzerland
Gramazio Kohler Research
Professur für Architektur und Digitale Fabrikation
ETH Zürich HIB E 43
Stefano-Franscini Platz 1 / CH-8093 Zürich

+41 44 633 49 06
+41 44 633 11 71