Gramazio Kohler Research
News
About
Team
Lehre
Forschung
Publikationen
Offene Stellen
Kontakt
Jammed Architectural Structures
On-site Robotic Construction
Mesh Mould Metal
Robotic Lightweight Structures
Complex Timber Structures
Robotic Fabrication Laboratory
Spatial Wire Cutting
Das Sequenzielle Dach
Robotic Integral Attachment
Mobile Robotic Tiling
Software Environments
Aerial Construction
Rock Print
Smart Dynamic Casting
Topologie-Optimierung
Iridescence Print
Robotic Foldings
Mesh Mould
Acoustic Bricks
TailorCrete
BrickDesign
Echord
Flight Assembled Architecture
Die endlose Wand
Stratifications
FlexBrick
The Catenary Pavilion
Additive Fabrikation
Pike Loop
Raumakustik
Architonic Concept Space
Structural Oscillations
R-O-B
Superwood
Weingut Gantenbein




Pike Loop, Manhattan, New York, 2009
Installation im öffentlichen Raum
Der Pike Loop ist eine 22 m lange Installation aus Backstein, dem traditionellen Baumaterial New Yorks. Der Entwurf ermöglicht den Aufbau der Installation vor Ort durch einen Industrieroboter auf einem beweglichen Tieflader. Eine kontinuierliche Schleife aus über 7000 Backsteinen entwickelt sich entlang einer Fussgängerinsel in Manhattan. In variablen Rythmen hebt das Band vom Untergrund ab und durchdringt sich selbst und den Hoch- und Tiefpunkten. Die enorme Masse der Ziegel befindet sich in einem empfindlichen Gleichgewichtszustand. Eine Komprimierung und Dehnung des digital kontrollierten Mauerwerksverbandes artikuliert zusätzlich die Wandflächen der Installation. Wenn das Band sich vom Boden löst, dehnt sich der Mauerwerksverband und wird so leichter und filigraner, sobald das Band den Boden berührt und Last abträgt komprimiert sich der Verband und wird so schwerer und stabiler.

Die kontinuierliche Erscheinung und der homogene Ausdruck kann nur durch eine digitale Fertigung vor Ort erreicht werden. Die Struktur wird durch die mobile Fabrikationseinheit R-O-B aufgebaut. R-O-B wurde auf dem Seeweg in einem Schiffscontainer von Zürich nach New York transportiert und auf einen Tieflader umgeladen. Der Tieflader dient zum Transport des Containers sowie als mobile Bauplattform vor Ort. Der Tieflader bewegt den 4,5 m breiten Arbeitsbereich von R-O-B entlang des Bauplatzes und ermöglicht so einen kontinuierlichen Aufbau der Struktur.

Die erste durch R-O-B gebaute öffentliche Installation "Structural Oscillations" wurde an der internationalen Architekturbiennale in Venedig im Jahr 2008 ausgestellt. Während diese Struktur nahe dem letztendlichen Standort produziert wurde, ist der Pike Loop die erste durch R-O-B in situ hergestellte Installation.

Credits:
Gramazio Kohler Research, ETH Zürich

Auftraggeber: Storefront for Art and Architecture in conjunction with the New York City Department of Transportation’s Urban Art Program
Mitarbeiter: Michael Knauß (Projektleitung), Ralph Bärtschi, Markus Giera, Michael Lyrenmann, Kirsten Weiss, Brett Albert, Gabriel Cuéllar, Léonard Kocan, Marc Pancera, Tom Stewart
Ausgewählte Experten: Buro Happold Consulting Engineers, P.C. (Tragwerksplanung)
Sponsoren: ETH Zürich, Departement Architektur
Keller AG Ziegeleien
Consulate General of Switzerland in New York
Swiss International Airlines
General Shale Brick Inc.
USM Modular Furniture
Pro Helvetia
Sika Schweiz AG
Buro Happold Consulting Engineers, P.C.
Graham Foundation for Advanced Studies in the Fine Arts
New York State Council on the Arts
New York city Department of Cultural Affairs


Copyright 2016, Gramazio Kohler Research, ETH Zurich, Switzerland
Gramazio Kohler Research
Professur für Architektur und Digitale Fabrikation
ETH Zürich HIB E 43
Stefano-Franscini Platz 1 / CH-8093 Zürich

+41 44 633 49 06
+41 44 633 11 71